ZwischenZeitZentrale Bremen

2nd hand spaces: nachhaltige Gestaltung des städtischen Wandels durch Zwischennutzung Konferenz - 05. und 06. Mai 2010 in Bremen

Eintrag von am 01.04.2010

hochstrasse1 Daniel Schnier (c)  ZZZ ZwischenZeitZentrale Bremen 2010

Die Dokumentation der Konferenz finden sie hier: 2nd HAND SPACES

Liebe Interessierte, hiermit weisen wir auf unsere 1. internationale Konferenz hin, die im Mai 2010 stattfinden wird.

Zwischennutzungen recyceln Räume auf Zeit und erfüllen dabei zentrale Aspekte von Nachhaltigkeit, indem sie Gebäude und Brachflächen wiederverwenden, wiederinwertsetzen und wiederintegrieren. So können Zwischennutzungen von ökologischem, ökonomischem und sozialem-kulturellem Mehrwert für die Stadtgesellschaft sein. Davon profitieren Immobilieneigentümer, Zwischennutzer und zunehmend auch die Stadtentwicklung. Vielerorts werden Zwischennutzungen daher von öffentlich beauftragten Zwischennutzungsagenturen initiiert und gefördert. In Bremen arbeitet die ZwischenZeitZentrale seit dem 12.März diesen Jahres offiziell als Zwischennutzungsagentur. In diesem

Rahmen veranstaltet die ZZZ die interdisziplinäre Konferenz 2nd hand spaces. Dabei wird anhand folgender Fragen diskutiert: Welchen Beitrag leisten Zwischennutzungen für die Stadtentwicklung? Wie können Zwischennutzungen besser in die Stadtentwicklung eingebunden werden? Welchen stadtgesellschaftlichen Potentialen können Zwischennutzungen
Raum geben? Inwieweit können aktuelle stadtgesellschaftliche Veränderungen durch Zwischennutzungen nachhaltiger gestaltet werden?

1. Tag: Mittwoch 05. Mai 2010 Der erste Konferenztag gliedert sich in vier Themenblöcke mit jeweils zwei Gastreferenten:

I Zwischennutzungen als nachhaltiges Gestaltungsinstrument Stephan Willinger, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Bonn Florian Haydn - 000y0 architekten, Wien

II Aktuelle gesellschaftliche und räumliche Dynamik Prof. Dr. Angelus Eisinger - HCU Hamburg Inga Wellmann - Einstein Forum, Potsdam

III Ideelle und monetäre Wertschöpfung in Zwischennutzungen Rolf Kellner - Büro überNormalNull, Hamburg VertreterIn Immobilien Bremen

IV Praxisbeispiele Michael Rostalski - RAW Tempel, Berlin Philipp Cabane - V.I.P. Basel (angefragt)

Ort: ehemaliges Bundeswehrhochhaus, Daniel-von-Bühren-Straße 48, 28195
Bremen


2. Tag: Donnerstag 06. Mai 2010 Der zweite Tag beinhaltet am Vormittag einen Urbanen Spaziergang mit dem Autonomen Architektur Atelier Bremen (AAA) zu Zwischennutzungsprojekten und potentiellen Objekten in Bremen. Anschließend findet ein Workshop zur Konzeption einer Zwischennutzung in einem Gewerbeleerstand als kollaborativen Arbeitsort statt, mit Input-Referaten von erfahrenen Experten:

Christian Lagé - anschlaege.de, Berlin
Tonia Welter, Christoph Fahle - Betahaus, Berlin
Oliver Hasemann, Daniel Schnier - Autonomes Architektur Atelier, Bremen


Ort: ehemalig Domeyer Brandschutz GmbH, Plantage 9, 28215 Bremen

Anmeldung: Die Teilnehmerzahl ist an beiden Tagen begrenzt! Bitte melden Sie sich spätestens bis zum 30. April 2010 verbindlich per email an, unter: sarah.osswald@zzz-bremen.de